Sie sind hier: Heimatvereine > Heimatverein Melle-Mitte e.V. > Historischer Friedhof > Ernst Ebermaier

Ernst Ebermaier

(1862 – 1936)

Dem Apothekenbesitzer und Senator Ernst Ebermaier wurde am 27. Juli 1932, dem Tage der Vollendung seines 70. Lebensjahres, das Ehrenbürgerrecht der Stadt Melle verliehen.

Er führte die seit 1767 im Familienbesitz befindliche Apotheke an der oberen Mühlenstraße und war 21 Jahre lang ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig. 1912 wurde er erstmalig zum Bürgervorsteher gewählt, 1919 zum Senator. In dieser Eigenschaft war er bis 1933 stellvertretender Bürgermeister. Er hat sich stets in den Dienst des städtischen Gemeinwesens gestellt und in schwerer Kriegszeit und in der Notzeit nach dem Kriege nach Kräften für das Gemeinwohl gewirkt. Durch seine unermüdliche Mitarbeit hat er an der städtebaulichen und wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt Melle maßgeblichen Anteil.

Dem Heimatverein wurde von der Familie Ebermaier eine Grabplatte zur Verfügung gestellt mit folgendem Text:

Apotheker

Wilhelm Ebermaier, geb. 1814, gest. 1890

Elise Ebermaier geb. Rieke, geb. 1824, gest. 1869

Es handelt sich hier um die Eltern des Ehrenbürgers der Stadt Melle: Ernst Ebermaier.

::KONTENTUNTEN::